Lagerung homöopathischer Mittel

Die homöopathischen Mittel selber können, wenn sie zu nahe an elektromagnetischen Feldern gelagert werden wirkungslos werden:

besonders die Q- Potenzen, die als Tropfen verschrieben werden, können in 10 cm Abstand von einem Telefon zerstört werden - so Ergebnisse der Uni Dresden mit Tests an isolierten Darmabschnitten, wo Hochpotenzen reproduzierbare Wirkungen hatten.
(Ursprünglich sollte die generelle Unwirksamkeit von Homöopathie nachgewiesen werden. Als aber die Wirksamkeit veröffentlicht wurde bekamen auch diese eigentlich neutrale Forscher sehr viel Gegenwind)

Einer meiner Patienten "lagerte" sein Mittel direkt neben der kaputten Mikrowellen- Tür oder ein anderer sie Tüte direkt unter der Festplatte des Notebooks.

Auch Ceranfelder sind starke Strahler, was bei Köchen als berufliche Belastung bekannt ist.

Lagern oder transportieren Sie nicht soeben ausgeteilte homöopathische Mittel in der gleichen Tasche, in der sich ihr Handy befindet. Ein gut gewähltes Mittel könnte sich so als scheinbar wirkungslos herausstellen.

Warum interessieren sich Hersteller homöopathischer Arzneimittel nicht für die Durchleuchtung ihrer per Post versendeten Pakete? Am Flughafen werden sie vielleicht länger geröntgt . Wählen sie bei Bestellungen etwa über Remedia.de den Überlandtransport? Sogar Prof. Dürr von der Max-Planck-Gesellschaft sagte auf einem Kongress "harte Röntgenstrahlung zerstört die schwachen Bindungen, die wir bei Dipolbildnern als Träger der Information bei Globulies annehmen und verhindern weitere Forschungen an der Stelle".
Laut Prof. Dürr (ehemaliger Direktor des Max Planck Instituts für Physik) zerstört Röntgenstrahlung die Mittel bevor Bilder gemacht werden können.

So genannte Röntgenschutztaschen sind wirkungslos, denn wenn die Durchleuchtungsautomatik "durchblicken" möchte, erhöht sie automatisch die Dosis der Strahlung.

Folgendes schreibt der Verband homöopathischer Ärzte:

Grundsätzlich sollten alle Medikamente vor folgenden Einflüssen geschützt bleiben. Zu vermeiden sind:
Licht, Hitze, Frost, Feuchtigkeit,

Strahlenquellen können sich kreuzen (auch dafür gibt es Grenzwerte, die nicht endlos nach oben "gewünscht" werden können: Handy, Mikrowelle, Schnurlos-Telefone, Funknetzwerke, wie WLAN, Bluetooth, oder auch ein einfaches Babyphone;
Funkwecker strahlen entgegen mancher Informationen keine Wellen aus. Wenn sie aber am Netz hängen, sind sie mit einer hohen Leistung ausgestattet und stehen sehr wenige Zentimeter entfernt vom Kopf / Schlafplätzen).
Bei Strahlenquellen kann man grundsätzlich durch ein wenig Distanz ausreichend Schutz schaffen. (Abstand-Quadrat-Gesetz der Physik)

Bei entsprechender Lagerung, zuverlässigem Verschließen und Vermeidung von Kontamination (Finger, Mund, Löffel etc) bleibt die Wirkfähigkeit über viele Jahre erhalten.


Haltbarkeit unsinnige Angaben auf den Verpackungen
Homöopathische Arzneimittel sind grundsätzlich relativ stabil und halten weit länger, als das Haltbarkeitsdatum suggeriert.
Rechtlich ist bei der Herstellung von homöopathischen Arzneimitteln ein Haltbarkeitsdatum aber nicht zu umgehen.
So erlaubt der Gesetzgeber keine Haltbarkeitsangaben die fünf Jahre überschreiten.

Der für Nahrungsmittel zuständige Ministern übrigens wollte das Haltbarkeitsdatum für Nahrungsmittel 2016 schon abschaffen. Für jeden Deutschen wird so weiterhin eine Tonne Nahrungsmittel pro Jahr samt Verpackung vernichtet. Das ist in Frankreich grundsätzlich verboten - sie müssen gespendet werden etc.

Haltbarkeits- Studien sind rein chemisch-analytisch definiert und nicht im homöopathischen Sinn. Chemisch-physikalisch enthalten Hochpotenzen auch kein messbares Arzneimittel mehr. Warum sollen Sie gefährlich sein und werden teilweise sogar verboten?
Mein erster Lehrer hatte einen kompletten Schrank Hahnemanns mit originalen, antiken Arzneimitteln in seiner Praxis und probeweise eingesetzt, mit sehr deutlichem Erfolg.

Mahatma Gandhi schrieb:

"Die Homöopathie heilt mehr Kranke als jede andere Behandlungs- methode und sie ist jenseits allen Zweifels sicherer und ökonomischer. Sie ist die umfassendste medizinische Wissenschaft."

ich habe "5 Sterne" - Bewertungen erhalten
auf
"Jameda.de"
"Docinsider.de"
"GoLocal"
"Cylex.de"
"Sanego"
"11880.com = Klicktel",
"meineStadt.de"
"Branchenbuch.meineStadt.de"
"Bergisch-Gladbach.Stadtbranchenbuch.com"
"werKenntDenBesten.de"