das GABA/ Glutamat-Gleichgewicht

Durch ein
# traumatisches Erlebnis,
# lange bestehende Konflikte,
# andauernden Stress,
# ständige Sorgen
oder ein
# anhaltendes Gefühl von Unsicherheit

kann der Gehirnstoffwechsel so weit entgleisen, dass Angst, Nervosität, "Stress" oder sogar Panik jederzeit und ohne Grund auftreten können.

Der wichtigste entspannende Botenstoff des Gehirns ist GABA, sein Gegenspieler ist Glutamat.

Ein spezielles Präparat mit gehirnaktiven Aminosäuren, Pflanzenextrakten, Vitaminen (u.a. B6 = Pyridoxal5Phosphat, P5P) und Mineralstoffen steigern GABA, Serotonin und Dopamin und reduzieren Glutamat.
Negatives Gedankenkreisen und -springen fördert Angstgefühle oder die "Sicherung brennt durch" , was mit einem zu hohen Glutamat-Spiegels im Blut zusammen hängt.
Gute Präparate fördern dagegen Ruhe und Gelassenheit, ein besseres Ein- und Durchschlafen, machen widerstandsfähig gegen Stress und reduzieren Aggression und Reizbarkeit.
Schlafentzug wirkt sich auf Stimmung, Leistung und Konzentration aus, aber auch allgemein auf die Gesundheit und es entsteht wieder Angst.

Einnahme: Kurz vor dem Schlafengehen, beim Aufwachen und nicht mehr Einschlafen können eine weitere Portion.
Regelmäßige Einnahme zum Ausgleich der Neurotransmitter.
Nebenwirkungen:
Müdigkeit, dann reduzieren und nur vor dem Schlafengehen.
Keine Abhängigkeit, kein Entzug, abruptes Absetzen möglich, an Körpergewicht anpassen.

FALLS SIE PSYCHOPHARMAKA einnehmen: mit Psychopharmaka zusammen nur mit Arzt abgesprochen einnehmen !

Je nach Bedarf 1-3 Kapseln x 1-3 mal täglich (1-9) kurz vor einer Mahlzeit.

Auch bei Panikattacken: 3 Kapseln, ev. öffnen und in Wasser auflösen.

Fragen Sie mich nach dem Präparat.