Asbest

Asbest galt jahrzehntelang als ungefährlich.

Nach 20 Jahren Warnungen vor Asbest wurde es endlich vom Markt genommen. Natürlich genau als das Folgeprodukt auf dem Markt war.

Alle Behörden waren sich vorher einig, dass Asbest keine Gesundheitsgefahr bedeutet
. Nur die Studien die von der Industrie bezahlt waren zählten.

Als nun die Nachfolgeprodukte auf den Markt kamen durfte die volle Wahrheit ans Licht gelangen:
seit den 70er Jahren wissen wir von den hohen Kosten der Sanierungen von Gebäuden und vom zahlreichen Leiden durch die Folgen der Asbestfasern und von den zahlreichen Opfern, wie:
langsames Ersticken über Jahre, Schmerzen, ... , und das manchmal schon der 2. oder 3. Generation, wo Vater und Sohn den Fasern ausgesetzt waren und im Kampf um eine Anerkennung als Berufserkrankung erst im Nachhinein Recht erhielten.

Kein Verantwortlicher, der aktiv Warnungen unterdrückt hat wurde belangt.

"Wir klagen an",
so das Buch von Prof. Woitowitz (Asbest-Papst"; Uni - Klinik Gießen) ,was meint, wir klagen die Berufsgenossenschaften an.
Deutsche Gerichte entscheiden leider immer öfter für den mit dem großen Geldbeutel (den der Berufsgenossenschaften, die statt zu warnen, lieber Geld kassieren und behalten, statt es den Opfern auszuzahlen - na Hauptsache gut verschissert, sorry - wollte sagen versichert.

Hinter dem angeblich unabhängigen (Mesotheliom-) Krebs-Register in Deutschland steckt in Wirklichkeit die Berufsgenossenschaft, die Gelder nur sehr ungern an ihre "Versicherten" auszahlt, sie verprasst diese lieber, wie ich sie kenne, ....

Oft geht es bei Klagen gegen die Berufsgenossenschaft um Asbestgeschädigte.
------------------------

Das kann Sie nicht treffen?

In einem Kubikmeter Luft in der Stadt sind schon einige hundert dieser langlebigen Fasern zu finden heutzutage (Bremsbeläge, ...) .

Laut der Meinung aller Experten reicht eine davon, um Krebs zu bekommen.

Der Welt-Chemie-Konzern Dow hat in Hamburg durch geschicktes Lobbying eine Genehmigung bekommen weiter Asbest zu benutzen (nur bis 2025, dank der Grünen).

Viele Menschen leider unter Atemnot oder haben nach Jahrzehnten der "Exposition" von Asbest irgendwann einen Krebs, wie ein Mesotheliom der Lunge oder des Bauchfells oder einen Kehlkopfkrebs.

Asbest richtig erkennen. Häuser aus den 70er werden zur Zeit viel renoviert.

Die WHO schätzt 2017 mit 200.000 Toten pro Jahr die Lage weiterhin ernst ein. Das werden in der Summe 10 Millionen pro Jahr sein weltweit (3sat).
Weltweit wird dennoch immer mehr Asbest produziert und in Massen neu verbaut.

Davon in Deutschland: 40.000 Tote pro Jahr. Laut der Deutschen Umwelthilfe rechnen diese sich hoch auf über 1,6 Millionen Tote für Deutschland in den nächsten Jahrzehnten.
Dank der Asbest - Industrie und geschickt platzierter Experten.


www.bund.net

Was in den 60 und 70ern das "ungefährliche" Asbest war ist seit den 80er bis 2010 Jahren Jahren die Subventionierung von angeblich ungefährlichen Dieselfahrzeugen, ...

Bewertung wird geladen...

Angela Merkel:
"der Homöopathie eine Chance geben"

9,6 von 10 Punkten bei Sanego. Bewerten Sie mich bei Sanego: Rolf Küpper, von sanego empfohlen

Ebenfalls "5 Sterne" auf folgenden Seiten
"11880.com",
"Branchenbuch.meineStadt.de"
"DocInsider.de"
"GoLocal"
"meineStadt.de"
"Cylex.de"
"werKenntDenBesten.de"

Die französischen Fußball- weltmeister und die meisten Bundesligaärzte nutzen die Homöopathie, denn

"nach Ansicht der Sportler und ihrer Betreuer sind die Erfolge überzeugend" (Zitat, Kölner Stadtanzeiger)