StartseiteHomöopathieKinderFrauenMännerhausärztliche BetreuungAllgemeinMedizinMagen DarmAtemwege InfekteAllergien Hashimoto AIEOrthopädieKrebsNeurologiePsycheHautErnährungEntgiftungGewichtskontrolleMedizinkritik

AllgemeinMedizin:

Natürliche Cholesterin-Senker

50 Jahre Cholesterin-Bluff

hoher Blutdruck, arterielle Hypertonie

Diabetes

Augen

Blase und Nieren

Herz und Gefäße

neuartige Infektionen

Krebsprävention

Bewegung, Sport

Harnsäure

Homocystein-Erhöhung

Risikofaktoren

Hygiene

Allgemein:

Startseite

FRAGEBOGEN

KONTAKT / Terminvereinbarungen

Wie Sie in die Praxis finden/ROUTEnplanung

MERKBLATT FÜR PATIENTEN - BITTE LESEN

VITA / Biographie

Berühmte Befürworter der Homöopathie

200 Jahre Geschichte der Homöopathie weltweit

Kosten

Hypnose

Sitemap - alle Seiten im Überblick

Impressum

meine Fortbildungen

Da eine erhöhte Harnsäure ein Risikofaktor (oder zumindest ein Marker) ist, ist es wichtig bei erhöhter Harnsäure nach den Ursachen zu fahnden:

Fleisch, Innereien, Fette, Alkohol, zu wenig Flüssigkeitszufahr, Fasten, Übergewicht, üppige Feierlichkeiten, Wurst , Rosenkohl, Medikamente, bestimmte Fischarten.

Veganer haben erstaunlicherweise erhöhte Harnsäurewerte (höher als Fleischesser) wahrscheinlich durch das Fehlen von Milchprodukten und Calcium-reichen Nahrungsmitteln.


Ich freue mich über Ihren Terminwunsch: 0172 / 20 53 845