akute Arthritis/Gelenksentzündung

Die Arthritis (Schmerz, Schwellung Erwärmung, ...) eines einzelnen Gelenks (Monarthritis) ist bei Frauen bis 45 oft eine rheumatoide Arthritis und betrifft meist die Handgelenke oder die kleinen Gelenke. Auszuschließen ist ein septisches Gelenk (Infektion) mit hohem Fieber, Frostschauer und starkem Erguß oder
eine Gicht, meistens der Groß Zehe (eher Männer). Auch bei akutem Aufflackern braucht der Patient auch hier eine begleitende homöopathische Behandlung mit seinem Konstitutionsmittel.
Hinter einer Monarthritis kann auch eine beginnende Polyarthritis, rheumatisches Fieber oder eine Viruserkrankung stehen.
Nicht immer ist eine Kühlung mit Eis oder etwas anderem kalten aus dem Kühlschrank das Richtige. Bei richtig kaltem ein Handtuch herum wickeln!
Für den Homöopathen ist es wichtig zu wissen, ob Kälte oder Wärme bessert oder verschlimmert - und ist im akutem oder chronischen Zustand oft anders. Was ist hier erlernt ("Eis sei immer richtig) und was ist die instinktive Reaktion des Patienten? Ausprobieren !
Schnell und leicht verfügbare Schmerzmittel können die Entwicklung der Symptome verschleiern oder verzerren. Bei einem unklaren Bild bitte zurückhaltender sein mit den herkömmlichen Mitteln und die Fallaufnahme am nächsten Tag oder übernächsten Tag fortsetzen, wenn das Bild vollständiger und klarer ist.
Erst wenn die Beschwerden einer akuten Polyarthritis noch 3 Wochen nach der Gabe des Homöopathikums nicht besser werden, sollte an ein anderes Mittel gedacht werden. Ein Rheumatologe wird eher sehr früh zu schweren Arzneimitteln (Kortison, Immunmodulatoren, wie Methotrexat, Gold) raten und der Patient erscheint dann nicht mehr bei einem Homöopathen.
Wenn doch ist die Behandlung schwieriger.
50% Besserung durch unsere Homöopathie in einem Monat ist zufrieden stellend, denn der Schulmediziner kann hier nicht heilen. Erst nach Monaten ist die Funktion frühestens wieder komplett vorhanden. Die Heilung wird aber länger andauern.
Akute septische Arthritis: nicht alleine mit Homöopathie behandeln. Aber die Gabe eines Akutmittels führt vielleicht schon auf dem Weg ins Krankenhaus zu einer Besserung.

Akuter Gichtanfall: Konstitutionsmittel wiederholen. Ansonsten mit lokalem Mittel lindern. Adenuric (Wirkstoff Febuxostat) oder Allopurinol im Akutfall !
Chronische Gicht: Kein Fruchtzucker (Fruchtsäfte), kein Alkohol (auch kein alkoholfreies Bier) , kein Weißmehl, sondern Ovo-Lactovegetabil essen; Übergewicht reduzieren; Intervalltraining! !

Die Ernährungsdocs schilderten auf dem Sender NDR die Behandlung eines Patienten mit leicht erhöhter Harnsäure (bei höheren Laborwerten wird natürlich medikamentös behandelt, neben einer Ernährungsberatung).
Es musste sein Gewicht reduzieren, denn je übergewichtiger man ist, desto mehr Harnsäure wird vom Körper produziert.
Harnsäure ist enthalten in Hülsenfrüchten, tierischem, aber auch pflanzlichem Eiweiß, in der Haut von Hühnern.
Bitte nicht wundern: durchs Abnehmen steigt die Harnsäure kurzfristig etwas an.

Homöopathie bei Arthritis:
Wie fühlt sich der Schmerz, wann, wo, ... ? Ist Lahmheit oder Schwellung dabei? Kommt es plötzlich oder langsam? Welche Auslöser? Mit Zerschlagenheitsgefühl am ganzen Körper? Fühlt sich sogar das Bett zu hart an? Was Verschlimmert? Berührung, Druck, Erschütterung, Bewegung, Wetter, Zugluft - gibt es sogar eine Angst davor? Sind die Beschwerden symmetrisch? Verschlimmern kalte Getränke, wenn man überhitzt ist? Gibt es Ruhelosigkeit, Reizbarkeit? Lähmung, Steifheit, Knacken, wandernde Schmerzen, Ausstrahlung, Ortswechsel, Auf oder Absteigend ? Verschlimmert stilles Sitzen, die erste Bewegung oder die kleinste Bewegung? Muss der Patient wegen der Steifheit in Bewegung bleiben, weil es sonst schmerzhaft ist? Sind vorher andere Symptome unterdrückt worden (Durchfall, Hämorrhoiden, Schmerzen)? Fieber, nur eine Seite, heiße, empfindliche Gelenke? Besserung durch Druck, Reiben, Dehnung, vielleicht sogar nach Harnentleerung oder Durchfall, Menstruation, Bettwärme, .... Ruhelosigkeit, Schmerzen treiben nachts aus dem Bett, ....


Über eine Anamnese ergibt sich das passende Mittel:
Beispiel: Schmerz, Handgelenke: (285) abrot- Acon- act-sp- agar- agath-a- agn- aloe alum- alum-sil- alumn- am-c- am-m- Ambr- aml-ns- ammc- Anac- anag- ang- Ant-c- ant-t- apis Arg-met- Arg-n- ARN- ars- ars-i- arum-t- arund- asaf- asar- asc-t- aster- AUR- aur-ar- aur-i- aur-m- aur-m-n- aur-s- bapt- bar-c- bar-p- bar-s- bell- berb- bism- bit-ar- bol-la- borx- Bov- brach- Brom- bry- bufo bufo-s- Buteo-j- Calc- calc-ar- calc-p- calc-s- calc-sil- camph- cann-i- canth- carb-ac- carb-an- carb-v- carbn-s- card-m- cartl-s- castor-eq- Caul- Caust- cham- chel- chin- chinin-ar- chinin-s- cic- cimic- cina cist- clem- cob- coc-c- cocc- colch- coloc- com- con- conch- conv- cop- cor-r- corn- croc- crot-c- cub- cupr- Cur- Cycl- cypra-eg- dig- digin- dios- dros- dulc- erig- Eup-per- euph- euphr- ferr- ferr-ar- ferr-ma- ferr-p- fl-ac- form- galla-q-r- gels- gink-b- gran- Graph- grat- Guaj- ham- Hell- Hep- hipp- hom-xyz- hura hyos- hyper- ign- indg- inul- iod- jatr-c- jug-c- kali-ar- Kali-bi- Kali-c- kali-chl- kali-i- kali-m- Kali-n- kali-p- kali-s- kali-sil- Kalm- kola kreos- lac-ac- lac-d- lach- lact- lap-la- laur- led- lil-t- limen-b-c- Lyc- lycps-v- lyss- m-ambo- mag-c- Mag-m- mag-s- manc- mang- med- mela- melal-alt- meny- merc- merc-i-f- merc-sul- merl- mez- morg-p- morph- mosch- mur-ac- musca-d- naja nat-c- Nat-m- nat-p- nat-s- nat-sil- nept-m- nicc-met- nit-ac- nit-s-d- nux-v- ol-an- op- osm- Ox-ac- ozone paeon- pall- par- petr- Ph-ac- phos- phys- pic-ac- pip-m- plan- plat- plb- Plb-act- plect- podo- polyg-h- polyp-p- positr- prop- propr- prun- ptel- Puls- pyrid- ran-b- ran-s- Rat- Rhod- RHUS-T- rhus-v- ribo- rumx- Ruta sabad- Sabin- sacch-a- sal-ac- sal-fr- salol- samb- sars- seneg- sep- Sil- sinus- sol-ni- spect- Spig- spong- squil- stann- staph- staphycoc- still- STRONT-C- stry- sul-ac- sulfonam- SULPH- symph- tab- tanac- tarax- tarent- tax- tep- teucr- thres-a- thuj- tritic-vg- trom- Tub- tung-met- ulm-c- upa- urol-h- urt-u- vac- vanil- vario- verat- Verb- Viol-o- vip- xan- zinc- zinc-p.

"5 Sterne" - Bewertungen von Patienten auf:
"Jameda.de",
"11880.com",
"Docinsider.de",
"GoLocal",
"Cylex.de",
"Sanego",
"meineStadt.de",
"Branchenbuch.meineStadt.de",
"Bergisch-Gladbach.Stadtbranchenbuch.com",
"werKenntDenBesten.de"

Kontakt: 0172 20 53 845 oder 02205 907 984

Homöopathie-TV mit Videos/Erfahrungsberichten zu Migräne, Gelenkschmerzen, Blasenentzündung, Depression, ADHS, Rheuma, Gürtelrose, Magengeschwür, Multiple Sklerose, Ängsten, Borreliose, Fersensporn, metastasierten Tumoren, Asthma, Neurodermitis, Colitis ulcerosa, chronischer Prostatitis, Heuschnupfen, endogenen Ekzem, eitrigen Abszessen und Fissuren, Krupphusten, Hautausschlag, Rückenschmerzen, Burn-out, ...

Angela Merkel:
"der Homöopathie eine Chance geben"

9,6 von 10 Punkten bei Sanego. Bewerten Sie mich bei Sanego: Rolf Küpper, von sanego empfohlen

Die französischen Fußball- weltmeister und die meisten Bundesligaärzte nutzen die Homöopathie, denn

"nach Ansicht der Sportler und ihrer Betreuer sind die Erfolge überzeugend" (Zitat, Kölner Stadtanzeiger)