Parkinson-Syndrom

Bei der langsam fortschreitenden Erkrankung kann die Homöopathie "Medikamente einsparen", was bei den bekannten Spätfolgen von Dopamin (überschießende Bewegungen zum Beispiel) von erheblicher Bedeutung ist.

Lesen Sie auch unter Ernährungsmedizin - alles Gemüse nach. Dort gibt es am Ende ein Kapitel zu Parkinson.

Morbus Parkinson und Multiple Sklerose werden inzwischen mit Störungen des Mikrobioms in Zusammenhang gebracht.
---------------
Bei 35 % der Parkinson-Patienten treten Depressionen auf, die die Homöopathie ebenfalls bessern kann, auch ohne ihre Ursache genau zu kennen.

Die gelegentlich auftretende Demenz geht mit Verhaltensstörungen einher, die ebenfalls einer Behandlung durch den ausgebildeten Homöopathen zugänglich sind.

So ist mit einer normalen Lebenserwartung zu rechnen.

1% der über 60-Jährigen leiden an dem Parkinson-Syndrom in der primären Form.

Sekundäres Parkinson-Syndrom heißt Parkinson nach einem Schlaganfall, nach Vergiftungen oder Hirnverletzungen.

Hier ein Link zu latenten Vergiftungen, die für Landwirte und Gärtner wichtig sind, inzwischen immer mehr auch für den normalen Verbraucher.

Die Substantia nigra produziert weniger Dopamin bei Parkinson, in bildgebenden Verfahren sichtbar.

Symptome bei "Parkinson":
Zittern tritt bei einem Drittel der Patienten gar nicht auf, anfangs auch nur als Ruhetremor, also nur dann wenn die Extremität entspannt ist.

Rigor, eine vom Fachmann direkt erkannte spezielle Steifigkeit beim passiven Bewegen der Extremität oder des Kopfes wird vom Patienten als Versteifung empfunden, manchmal so schmerzhaft, dass sie deshalb den Arzt aufsuchen.

Verlangsamung (Bradykinese) manchmal bis zur Unfähigkeit (Akinese) von Bewegungen, auch von Gesicht und Zunge.

Ursachen: es werden Veränderungen im Darm sowie Umweltgifte diskutiert. Siehe weiter unter Pestizide.
Schon dem Namensgeber, dem Arzt Parkinson, fiel auf, dass Jahre vor dem Ausbruch der Erkrankung seine Patienten Verdauungsstörungen wie Verstopfung hatten.
Marburger Neurologen konnte jetzt zeigen, dass 10 Jahre vor dem Auftreten die Bakterien-Zusammensetzung des Stuhl sich deutlich von der von Gesunden unterscheidet.
Die für die Krankheit verantwortlichen dopaminergen Zellen befinden sich auch im "Bauch-Hirn".
Die typischen "Lewy"-Körperchen kann man auch in den Darmzellen nachweisen.
Es scheint so als ob auch diese Veränderungen zuerst im Darm auftreten.
Bei Menschen mit einem entfernten Blinddarm tritt Parkinson später auffallend selten auf.
Eine Theorie besagt, dass Synuclein von dort ins Gehirn wandert, besonders wenn Pestizide im Essen hinzu kommen.
Deshalb schützt wohl auch besonders die Landbevölkerung ein entfernter Blinddarm vor späterem Parkinson.
US Forscher fanden heraus, das pflanzliche Fette den negativen Einfluss der Pestizide wieder mindern.

Auch Schwermetalle sind Nervengifte, Neurotoxine, wie auch Dioxine, Arsen, Blei, Quecksilber.
Reduzieren Sie diese in dem sie auf Fisch, Fleisch, Eier und Milchprodukte verzichten.
Rinder essen im Leben bis 2 Tonnen Futter, deren Gifte sie im Fleisch konzentrieren.
Im Tier akkumuliert Gift.

Therapie: Dopamin-Substitution, Physiotherapie, Homöopathie
Ernährung bei Morbus Parkinson: Kaffee beugt vor.
Nachtschattengewächse, wie Tomaten, Paprika und Auberginen wirken ebenfalls präventiv.
Beeren und Äpfel: regelmäßig in gewissen Mengen schützen.
Fasten: wie bei MS
----------------------
Parkinsinoide, MSA, PSP, ...:
MSA: Bewegungsarmut (Bradykinese) und Steifheit der Muskulatur (Rigor)
Blasenstörung (Urin-Inkontinenz) und einer starken Störung der Blutdruck- bzw. Kreislaufregulation
PSP : Störungen des Gleichgewichts und der Steuerung des Sehens (Blickmotorik):
Stürze (vorwiegend nach hinten) und
kognitiver Abbau in Verbindung mit einem
akinetisch- rigiden Syndrom für eine progressive supranukleäre Blickparese (PSP oder Steele-Richardson-Olszewski-Syndrom).
Störung der Blickmotorik in Form langsamer Sakkaden und eine vertikale Blicklähmung

Miktionsfrequenz, Dranginkontinenz und Restharnbildung können Jahre vor den Bewegungsstörungen auftreten.
zerebelläre Ataxie, Kognitive Beeinträchtigungen („Demenz“)
orthostat. Hypotonie
Hitzeintoleranz
arteriellen Hypertonie im Liegen verbunden und die Hände und Füße sind oft kühl und bläulich verfärbt ( cold hand sign )
Bewegungen im Traum mit Verletzung des Bettpartners.

"5 Sterne" - Bewertungen von Patienten auf:
"Jameda.de",
"11880.com",
"Docinsider.de",
"GoLocal",
"Cylex.de",
"Sanego",
"meineStadt.de",
"Branchenbuch.meineStadt.de",
"Bergisch-Gladbach.Stadtbranchenbuch.com",
"werKenntDenBesten.de"

Kontakt: 0172 20 53 845 oder 02205 907 984

-----------------------
Buchempfehlungen:
Dr. Gerd Reuther, Radiologe:
"Der betrogene Patient"
Video/SWR:
"1/3 aller Sterbefälle aufgrund
der Schulmedizin"
300.000 jährlich in Deutschland
Dr. Reuther:
"Hahnemann (der Erfinder der Homöopathie)
hat schon von den
Arzneikrankheiten gesprochen"
Video/Welt im Wandel.
-------------------------
Peter Gotzsche,
Arzt, Studienautor und -prüfer:
"tödliche Medizin und organisierte Kriminalität-
wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert"
Gewinner des British Medical Associations´s Preises
------------------------
Ruediger Dahlke:
"Verdauungsprobleme"
Be-Deutung und Chance von Magen- und Darmproblemen

-------------------------------------
Der Ärztetag 2018 bekennt sich klar zur Homöopathie in der ärztlichen Medizin.

Homöopathie-TV mit Videos/Erfahrungsberichten zu Migräne, Gelenkschmerzen, Blasenentzündung, Depression, ADHS, Rheuma, Gürtelrose, Magengeschwür, Multiple Sklerose, Ängsten, Borreliose, Fersensporn, metastasierten Tumoren, Asthma, Neurodermitis, Colitis ulcerosa, chronischer Prostatitis, Heuschnupfen, endogenen Ekzem, eitrigen Abszessen und Fissuren, Krupphusten, Hautausschlag, Rückenschmerzen, Burn-out, ...

Angela Merkel:
"der Homöopathie eine Chance geben"

9,6 von 10 Punkten bei Sanego. Bewerten Sie mich bei Sanego: Rolf Küpper, von sanego empfohlen

Die französischen Fußball- weltmeister und die meisten Bundesligaärzte nutzen die Homöopathie, denn
"nach Ansicht der Sportler und ihrer Betreuer sind die Erfolge überzeugend" (Zitat, Kölner Stadtanzeiger)
-------------------------------
Der Mannschaftsarzt von Bayern München und der National-Mannschaft behandelt mit Homöopathie.
-------------------------------
Nachrichten der Seite der deutschen Ärzte für Homöopathie.

Dr. Luc Montagnier,
Nobelpreis für die Entdeckung des AIDS-Virus:
Viren-DNA sendet niederfrequente Radiowellen aus, das Signal überträgt sich auf Wassermoleküle, die sich in "Nanostrukturen" anordnen und dann ebenfalls das Signal aussenden.
Er konnte zeigen, dass das Wasser das Signal sogar beibehält, wenn durch immer größere Verdünnungen vom ursprünglichen Molekül (Viren-DNA) nichts mehr enthalten ist.
"Ich will damit nicht sagen, das die Homöopathie bei allem Recht hätte.
Was ich aber auf jedem Fall sagen kann, ist, dass sie mit ihren hohen Verdünnungen im Recht ist.
Hohe Verdünnungen sind nicht "nichts".
Es sind Wasserstrukturen, die die Orginalmoleküle imitieren."