Pay for Performance

Ein System des "Pay for Performance", also Bezahlung, die den Erfolg einer nachhaltigen (anhaltenden) Heilung belohnen würde gäbe der Homöopathie eine Chance.

Das darf aber nicht sein.

Das System belohnt den Arzt, dessen kranke Patienten regelmäßig Folgerezepte einholen müssen - das nennt man professionelle Deformation.
So sind wir international Spitze bei den Arztbesuchen pro Jahr, nämlich 18 im Jahr.
Und 1,7 Röntgenaufnahmen pro Patient und Jahr.
Die Zahl der Fehldiagnosen bleibt aber gleich.

In Holland wird das Honorar nach der Patientenzahl gezahlt und eben nicht nach der Menge an apparativen Untersuchungen und anderen Dingen die zum Einsatz gebracht werden und alle einzeln abgerechnet werden.

Die französischen Fußball- weltmeister und die meisten Bundesligaärzte nutzen die Homöopathie, denn

"nach Ansicht der Sportler und ihrer Betreuer sind die Erfolge überzeugend" (Zitat, Kölner Stadtanzeiger)

Über 200.000 Besucher
seit Gründung der Seite
im Jahr 2005.