neuartige Infektionen

2015 gab es den Nobelpreis für ein Malariamittel aus der einjährigen Beifuß-Pflanze: Artemisimin heißt der Extrakt.
Dabei hatte die Ärztin es nach dem Studium jahrhundealter Kräuterliteratur bereits 1981 der WHO vorgestellt: kein Interesse.
Erst nachdem es sich in Südostasien viele Jahre bewährt hat musste man mit dem Ignorieren aufhören, denn jährlich sterben über 1 Million Menschen unter anderem an dieser (finanziell getrieben) Ignoranz. Einen Kräuterextrakt kann man nicht patentieren, die üblichen chemischen Mittel schon. Für diese werden dann über 100 Euro pro Urlaub von der Kranken Kasse locker gemacht. Umsonst sind die krassen Nebenwirkungen (und Resistenzen bei solchen Mono-Substanzen).
----------------------
Dr. Naucke, Parasitologe, Uni Bonn, schreibt auf seiner Seite parasitus.com "es gibt zahlreiche Zecken, Mücken und Viren, die wir noch gar nicht kennen" - wir könnten sie aber kennen lernen - ungewollt - durch unser Verhalten.

Möglicherweise überträgt unsere heimische Mücke schon das "West-Nil-Fieber". (Klima-Wandel)
-----------------------------------
Nach längeren Nachdenken zusammen mit meinem Apotheker fanden wir eine Lösung für frische Zeckenstiche: ein spezieller Stift mit Borrelien-wirksamen Antibiotika zum Hineinreiben in die Wunde.
Ich kann ihnen diesen Stift rezeptieren und erklären, wie die Anwendung (die in Studien bereits wirksam ist) von statten geht.
Vorsicht: durch Kratzen am Stich können die Bakterien leichter eine Wundrose oder andere Infektionen bewirken.
------------------------------

Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin überträgt nun das Zika-Virus auf heimische deutsche Mücken !
Es ist nur eine Frage der Zeit, wann eine entwischt. Es gibt viele derartige Fälle, wo die Hochsicherheit im Labor nicht ausreichte.
Aber vielleicht denkt der Geldgeber des Instituts jeder Kranke ist eine Geldquelle, .... ? (Das Pasteur-Institut wird auch von der "Pharma" finanziert - zu etwa 80%: "Drittmittel" - ganz legal).
---------------
70% der Spezies, aller Lebewesen sind Parasiten.

Wir selbst sind "Bakterien - Mutterschiffe", wie ein Forscher das nannte.

Durch den Klimawandel und die Schwächung durch Chemie sehen Mediziner immer öfter Filarien-Würmer, die in Augenhöhlen kriechen. Filarien - Würmer werden nachts aktiv und warten auf Mücken, die sie zu neuen Opfern transportieren, in deren Augen sie sich einnisten.
---------------------------------
1,8 Millionen Menschen starben 2004 an Malaria - dank der Klimaerwärmung bald wieder auch in Deutschland.
-------------------------------------
2003 erkrankten viele junge Menschen in Soest plötzlich an schweren Lungen - Entzündungen (das war kurz nach der SARS-Epidemie).
Nur mühsam konnte ermittelt werden, dass Q-Fieber /Coxiella durch Lämmer und ihren staubtrockenen Kot über hunderte von Metern die vorher gesunden Menschen infiziert und fast umgebracht hätte.
Prof. Kimmisch: "Coxiella kann chronisch werden und die Herzklappen befallen".
Hier ist der neue Überträger die früher nur im Süden heimische Bundzecke. Schäfer sind durch wiederholte leichte Infektionen manchmal immun geworden. Auch der ausgetrocknete Zeckenkot fliegt mit den Q-Fiber-Viren über hunderte von Metern weit.
----------------------
Dr. Naucke findet bis zu 100 Zecken pro Quadratmetern im Bereich der Kölner Bucht.
----------------------

Nach dem Urlaub erst einmal alle Wasserleitungen laufen lassen ! So werden Keime aus der Leitung entfernt.
-------------------------
Ungeziefer in der Wohnung: gmx. -
-------------------------
Alexander Flemming, Erfinder des Penicillin: Sei du selbst, Nimm dir Zeit. Lass dir nicht deinen Willen nehmen. Flemming hatte beweisen können, dass die Nutzung starker Antiseptika die körpereigene Abwehr zu sehr schädigt. Aus seiner Nobelpreisrede: Antibiotika nur im Notfall einsetzen. Das geschieht laut der Fachwelt heute leider nicht. Sie werden sogar als Mastbeschleuniger im Tierfutter eingesetzt - die Landwirte stecken sich logischerweise mit multiresistenten Keimen an, diese dann ihre Angehörigen, ...

Flemming schickte in den 30er Jahren jedem Kollegen seine Ergebnisse zu Penicillin, jedoch erfuhr er 10 Jahre lang kein Interesse aus der gesamten Fachwelt. Nach dem Krieg war die Produktion von Penicillin so hoch gefahren worden, dass es dann gleich als Backzutat und vieles mehr angepriesen wurde. Die Patienten sollten so viel und so lange wie möglich davon einnehmen.
---------------------------------
https://ausgebuext.info/wie-gefaehrlich-sind-zecken-fuer-kinder-wirklich/
-------------------------------
Bei Viren- oder Pilz- Infektionen: Olivenblätterextrakt. Stärker als OPC. Auch bei Verbrennungen, Bestrahlung.

ich habe "5 Sterne" - Bewertungen erhalten
auf
"Jameda.de"
"Docinsider.de"
"GoLocal"
"Cylex.de"
"Sanego"
"11880.com = Klicktel",
"meineStadt.de"
"Branchenbuch.meineStadt.de"
"Bergisch-Gladbach.Stadtbranchenbuch.com"
"werKenntDenBesten.de"

Bewertung wird geladen...