Antibiotka

Eine große landesweite Kohortenstudie aus Frankreich bei 825 Hausärzten und ihren Patienten zeigt erneut:

Bei Infekten der oberen Atemwege haben im Gegensatz zu Patienten der konventionellen Hausärzte Patienten von homöopathischen Hausärzten einen signifikant geringeren Verbrauch von Antibiotika und fiebersenkenden/antientzündlichen Medikamenten mit zugleich vergleichbarem klinischen Symptomenverlauf der Infekte.
Sie nahmen etwa halb so viel Antibiotika und fiebersenkende/entzündungshemmende Medikamente ein als Patienten von konventionellen Hausärzten. Und das bei ähnlichen klinischen Ergebnissen.