Nierenkrebs

Nieren-Krebs:
64.000 US-Amerikaner erhalten jedes Jahr die Diagnose Nierenkrebs. Nitrosamine in Zigarettenrauch wurde (auch über Dritthand - oder Rückstandsrauchen aus Wänden und Oberflächen) auch hier als ein Hauptverursacher angesehen. 80 % dieser Nitrosamine bleiben im Raum, auch bei normalem Lüften. Also buchen Sie immer rauchfreie Hotelzimmer. Ein führender Wissenschaftler, Hecht, schreib: Normalerweise würde solch ein Krebsverursacher sofort verboten. Aber neben der Tabak-Lobby ist auch die Fleisch-Lobby dazu zu mächtig. Ein einziger Hot-Dog hat so viel Nitrosamine (oder Nitroamide) wie vier Zigaretten. Und diese Nitrat-Verbindungen tauchen auch in frischem Fleisch auf.

Nitrate:
verarbeitetes und geräuchertes Fleisch wie Wurst scheint besonders schädlich zu sein. In Europa hat die weltweit zweitgrößte Studie zu Ernährung und Krebs ergeben, dass die Reduktion des Fleischkonsums um eine Streichholz-Schachtel-große Portion (20 Gramm) schon 3 % ALLER Todesfälle verhindert.
Die größte dieser Untersuchungen mit 500.000 Personen (NIH-AARP), ergab dass es noch mehr sein könnten, wie 20 % aller Herzkrankheiten bei Frauen durch einen halben Streifen Schinkenspeck weniger. Das Krebsforschungsinstitut empfahl Schinken, Speck, Salami, Hot dogs und Würstchen zu meiden (verarbeitetet Fleischprodukte).
Grund für das Desaster: Farb-Fixier-Mittel (Nitrite) in geräuchertem Fleisch aus "Gesundheitsgründen" (die in einer nicht genügend hygienischen Verarbeitung liegen ---> Botulin-Gefahr).
"Ohne Nitrite und Nitrate" werben manche Speck und Fleisch-Produkte. Doch jeder hat schon mal gelesen "kann spuren von Sellerie enthalten" - das ist die Mogelpackung, denn damit sind Nitrate aus Sellerie gemeint (die zu Nitrit werden). Sogar die Fleisch - Zeitschrift "Meat Science" schrieb dazu: "falsch", ..."irreführend".
Nitrite werden nur dann krebserregend, wenn Amide oder Amine aus tierischen Produkten dazu kommen.
Bei Pflanzen wird die Entstehung dieser Krebserreger durch Vitamin C oder anderen Anti-Oxidation blockiert: der ja besonders nitrathaltige Rucola oder Grünkohl sind somit nicht schädlich.

ich habe "5 Sterne" - Bewertungen erhalten
auf
"Jameda.de"
"Docinsider.de"
"GoLocal"
"Cylex.de"
"Sanego"
"11880.com = Klicktel",
"meineStadt.de"
"Branchenbuch.meineStadt.de"
"Bergisch-Gladbach.Stadtbranchenbuch.com"
"werKenntDenBesten.de"

Bewertung wird geladen...