Folgen des Mangels

FOLGEN:
B12, B6, Folsäure sind für die Regeneration der Nervenzellen notwendig, für die Bildung von Hormonen und Neurotransmittern.
Neurologische
Folgen: depressive Verstimmungen, Halluzinationen, Missempfindungen, wie das Manschettengefühl, Gang- und Sturzunsicherheit bis zur Sturzneigung - die Patienten sitzen lieber oder müssen sich festhalten. Das Risiko einer Makula-Degeneration im Auge ist zu 47 % erhöht.

Störung der Blutbildung (hämatologischen Erkrankungen, wie makrozytäre Anämie), und damit auch der Konzentration, des Gedächtnisses, Erschöpfung, Immunschwäche und erhöht das Osteoporose Risiko.
Infekte, Demenz, rissige Haut und Schleimhaut, Schäden an Sehnerv und Sehzellen, Verlust des Geschmackssinns und von Riech und Sinneszellen, Unfruchtbarkeit, Potenzstörung, Inkontinenz, Thrombosen, Osteoporose, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Bauchschmerzen, Muskelschwäche

Homozystein + B12 Mangel zeigt laut einer Studie mit 230 Alzheimer Patienten ein 30-fach erhöhtes Risiko.