Impfungen und Asthma/Allergien

aus meinem Kapitel "Impfungen":

KIGGS Studie mit über 17.000 deutschen Kindern:
Die Info, dass Ungeimpfte gesünder sind wurde im Ärzteblatt aus der Studie entfernt (und damit 4000 von 17.000 Teilnehmern entfernt).
Nach erneuten Überprüfung des Originals durch die leitenden Statistiker:
"Geimpfte haben
fast doppelt so häufig Neurodermitis,
mehr als doppelt so häufig Heuschnupfen,
Asthma,
wesentlich häufiger Infekte,
Allergien,
5x so viel Nickelallergien;
das frühe und viele Impfen schadet de Entwicklung des Gehirns, so tragen Geimpfte häufiger eine Brille,
leiden 3 x häufiger an Aufmerksamkeitsstörungen, ADHS,
sind 3x so oft in Sprachtherapien und
leiden häufiger unter einer Rückgratverkrümmung/Skoliose".
-------------------
Aus dem Interview mit Immunologen und Kinderarzt Dr. med. André Braun - Video.

Aber Kinderärzte schicken Ungeimpfte weg, Verweigern jedwede Behandlung ! Das ist nicht nur Bruch ihres Vertrages mit der Kasse, auch gegen ärztliche Vorschriften - welche Ärztekammer weißt die Kinderärzte auf ihre Pflicht hin?
Grund ? : 10.000 Euro weniger Umsatz (nicht Gewinn) pro Jahr (2 Euro pro Patient nur!) durch ausfallende Impfungen und Krankheiten sind ein stärkeres Argument und man macht sich bei Kollegen nicht unbeliebt.