Gewichtskontrolle im Allgemeinen

Gewichtsregulation

Empfehlung: Buch von Dr. Greger lesen (auf deutsch) "How not to die" oder regelmäßig hier reinschauen: https://nutritionfacts.org/
------------------------------------
Das Thema "Bewegung" ist hier zu finden.

Männer sollten eine Taille unter 94 cm (102) haben,
Frauen eine unter 80 cm
(88) - so sagen das viele ernst zu nehmende Mediziner. WHR-Rechner für Apfel/Birne-Form. Der BMI steigt oft sogar, wenn die Muskelmasse durch ein Training erhöht wird, das Taillen-Maß zeigt aber an, dass durch ein Training mit einer schlankeren Taille eine gesündere Körperform erreicht worden ist. Das macht auch attraktiver: andere Körperhaltung, Ausstrahlung, Selbstbewusstsein und ein besseres Taille /Hüfte Verhältnis.

Das Sterblichkeits-Risiko von Herz-Kreislauf-Todesfällen ist bei Männern mit Übergewicht um 10 % erhöht. Bei Frauen und Männern mit Adipositas um 50%, außerdem das Risiko an Asthma, Nieren-Krankheiten, Reflux oder Typ-II Diabetes zu erkranken.

Das schädliche braune Fett befindet sich zwischen den Organen im Bauch und macht die ungünstige "Fußball"-Bauchform.
Dahin gelangt auch kein Absaugen, Bauchdeckenplastik und keine Lipolyse ("Fettweg"-)Spritze.

Diese "Apfel"-Form eines Bauchs ist im Gegensatz zu der birnenförmigen Figur mit Unterhautfett an Po und Beinen die deutlich ungünstigere und erinnert an ein metabolisches Syndrom. Sie wird auch Stress-Bauch genannt, da durch Stress in Familie, Beruf und durch finanzielle Probleme möglicherweise entstanden. Hier wird auch mehr Cortisol gemessen (Stresshormon), welches Gewebe angreift. Hier sitzt im Bauch der große Teil des braunes Fettes - bislang nur negative gesehen. Es kann aber durch Besuche im Kaltwasser-Becken (nach der Sauna) zum Energie-Verbrennen angeregt werden.
Es ist durch zu viele Kohlehydrate in der Nahrung entstanden.
Und Fettzellen, die einmal gebildet wurden füllen sich beim nächsten Diätfehler schnell wieder neu.

Füllen Sie Ihren Alltag aus, damit sie nicht so schnell wieder ans Essen denken müssen.
Nicht weniger, sondern auf Dauer gesünder essen nennen immer mehr Experten als das entscheidende Mittel. Keine Diät !
Lernen gesund zu essen (und zu leben) ist das Zauberwort hier (so auch einer der führenden Statistikerinnen der BMI-Berechnungen).
--------------------------------------------
Die vegetarische Ernährung führt schnell und zuverlässig zu einem Normgewicht (nicht bei reinen "Nudel-Vegetariern") - so das Buch "How not do die" von Dr. Greger (in deutsch).

--------------------------------------------
Anfang der 90er Jahre habe ich mich ausführlich mit der Ernährung in der chinesischen Medizin/TCM befasst (Elemente Lehre, mehr "Yang"-Nahrungsmittel essen und Ying-Nahrungsmittel reduzieren, keine Extreme, ...), auch um eine bessere "Abnehmberatung" zu machen.
-------------------------------------------
"Low Carb": wenn sie ihr Gewicht regulieren wollen, müssen Sie lernen kohlenhydratarm einzukaufen und zu essen.
Ernährungsbewusste Menschen verzichten auf den Überkonsum von Pizza, Nudeln, Stärke, weißen Reis, weißen Mehls, Backwaren, versteckten Zuckern, süß gezüchtetem Obst, Weiß - Brot und Süßigkeiten sowie vieler anderer raffinierter Verführer - und statt Fruchtsäfte und Eistees trinken figurbewusste Menschen wieder mehr Wasser.
Junkfood wegzulassen (weil es von Ihnen als ungesund definiert wurde) ist einfacher als es sich mühsam einzuteilen.

Sogar im Ausdauersport wie z.B. Marathon setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, Low Carb als Trainingsvorbereitung zu nutzen.
Wenn man kohlenhydratarm trainiert, passen sich die Muskeln nach einigen Wochen an diese Situation an; sie lernen hohe Leistungen auch mit Fettverbrennung abzudecken.
Das Hunger-Hormon Ghrelin wird durch regelmäßige Bewegung/Sport reduziert. Leptin, Glucagon, Serotonin und Cholezystokinin sind weitere Hormon in dem komplexen Zusammenhang.

Bei starkem Süßverlangen:
gegen die Lust auf Süßigkeiten hilft eine Tasse Wermuttee, die Bitterstoffe unterdrücken die Sucht nach Zucker.
Vielen Nahrungsmitteln sind die bitteren Anteile rausgezüchtet worden oder werden wie bei der Haut der Möhre weggeschält.
Außerdem sind sie mit der Zeit immer Kohlehydrat-lastiger/süßer gezüchtet geworden. Einen Ausweg bieten alte Sorten von Gemüsen (Markt oder Bioladen).
------------------------------------
HCG-Diät mit täglichen Injektionen des Abnehm Hormons über einen Monat wird auch nur mit langfristiger Ernährungs- und Lebensumstellung angeboten und geht ansonsten über Jojo-Effekt nach hinten los und führt spätestens nach 2 Jahren wie jede andere Diät nach kurzem Hype mit Zeichen einer Diät-Sucht zu Gewichtszunahme. Wenn der Patient nach der Kur ein reduziertes Gewicht auf der Waage sieht, weiß er nicht, dass er das mit dem Verlust von Muskelmasse erkauft hat - was langfristig zu Gewichtszunahme führt -auch bei Eiweiß-betonter Diät. Auch bei der HCG-Diät zeigt sich ernüchternd, dass Muskelmasse nur gegen Fettmasse eingetauscht wurde. Außerdem ist die starke körperliche Belastung (Sport bei 500 Kilokalorien) unter der stark restriktiven Diät nicht risikolos. Von der Gewichtszunahme nach 2 Jahren ganz abgesehen.
-----------------------------------
Diäten aus Frauenzeitschriften bewirken oft nur kurzfristige Effekte, wie etwa 2 Kg Gewichtsreduktion nach dem Winter.
Eine langfristige Ernährungsumstellung ohne Mangelerscheinungen sollte Ihr Ziel sein.

Hierbei ist angemessene und ausreichende Bewegung unerlässlich, ganz besonders bei sitzenden Tätigkeiten im Beruf, nicht so sehr bei einer Krankenschwester, sie sich eh viel bewegt.
Auch schlanke Menschen müssen sich entsprechend bewegen.
Schlank-Sein ist kein alleiniger Indikator für Fitness, Gesundheit oder Attraktivität, sowie Zufriedenheit.
Bitte unternehmen sie keine Hau-Ruck-Aktionen, eine wöchentliche Gewichtsabnahme von unter 500 Gramm ist ratsam.
Sonst tritt der bekannte Jo-Jo-Effekt auf: der Stoffwechsel lernt nur die geringe Energiemenge besser auszunutzen und nach der Diät wird eine Gewichtszunahme deshalb sogar ein zusätzliches Übergewicht zur Folge haben.
Bitte jeden Tag einen Löffel Öl zu sich nehmen. Beispielsweise enthält Leinöl Omega-Fettsäuren.
Fett ist unerlässlich zur Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen wie Vitamin E, D, K und A.
Fett macht länger satt, der nächste Hunger kommt erst später.

Reflektieren Sie beim Essen über das Sattheitsgefühl: bin ich vielleicht schon satt? Wenn nicht, kann ich ja später weiter essen.
Erst nach 20 Minuten macht sich dieses Sattheitsgefühl frühestens bemerkbar, daher sollten sie langsam essen und gut kauen.

Überlisten sie sich mit kleinen Tellern /Portionen und schlanken Gläsern.

Wasser sollte auch bei Kindern das Grundgetränk sein, dann Tees, denn Softdrinks sind Süßigkeiten.
Man denke nur an die USA, wo große Becher von Softdrinks sogar im Verkauf teilweise (New York) verboten worden sind. Ein Liter Orangensaft enthält 33 Stück Zucker, fast so viele wie Kola.

Medizinische Gründe für das Abnehmen (Depression, Schilddrüse, .....) werden durch Behandlung in meiner Praxis oft beseitigt und sind wesentlich für falsches Essverhalten.
Hinter dem Hunger oder Appetit stehen oft andere Dinge.

Veränderungen in der Ernährung müssen sich außerdem gut in den Alltag, beruflich als auch in der Familie integrieren lassen.

Entsprechende Ziel-Formulierungen erarbeite ich mit Ihnen (auch wenn erwünscht auch für die Hypnose. )

Die Werbung suggeriert, erst ein bestimmtes Produkt führt zum Erfolg oder falsche Vorstellungen sind problematisch, wie erst ab einem bestimmten BMI von genau 25 sei alles gut, führt zuletzt zum "Sich krank fühlen" - was wiederum krank macht.

Sogar das alleinige Denken an die nächste Diät bewirkte bei Studienteilnehmern schon eine meßbare Gewichtszunahme, denn der Körper reagierte sofort mit Stress (Cortisol-Anstieg) und begann auf der Stelle vorzusorgen und mehr Kalorien aufzunehmen.

Mein Interview zum Anti-Diät-Tag in Bergisch Gladbach: anti-diaet-tag.mp3

Die Homöopathie hat oft als begleitende Wirkung eine Regulation des Körpergewichts zur Folge. Ein Patient berichtet von seiner früheren Homöopathin (in Indien), die ihm half 30 Kg abzunehmen.

Zu wenig Schlaf macht dick.
Wie ist Ihr Schlaf?

Ghrelin, das Hormon, das uns hungrig sein läßt, Insulin und das Stresshormon Cortisol sind ungünstig erhöht.
Unser Immunsystem ist deutlich schwächer bei Schlafmangel (Gemessen an der Titer Entwicklung auf eine Hepatits-A Impfung). Andere Hormone und Botenstoffe sind nur im Schlaf aktiv.
Die Lebensdauer wurde bei einer Studie über 1,4 Millionen Menschen negativ beeinflusst, wenn kürzer als 6-8 Stunden täglich geschlafen wurde (oder zu lange - über 8 Stunden.

Eine neue Studie behauptet: Kaffee bewirkt über das baldige Sinken des Coffeinspiegels im Blut eine Ausschüttung von Adenosin und damit eine stärkere Müdigkeit als vor dem Genuß.
Daher erklären sich vielleicht auch die weiteren Ergebnisse, denn in der Zusammenfassung der Studie mit 2000 Teilnehmern wird etwas plump formuliert: "Kaffeetrinker sind müde, fett und krank".
Die Schlafstruktur, wichtig für das Durchschlafen und die Schlafqualität wird gestört, übrigens auch durch regelmäßigen Alkoholgenuss, also auch einer kleinen Menge mehrere Tage nacheinander.
Erwachen um etwa 3 , der "Leberphase" der Organ Uhr, ist eine häufige Folge. Coffein erhöht den Blutdruck und den Puls - weshalb wir ihn ja trinken. Meine Green Tea Präparaten sind deshalb entkoffeiniert.

Diätplan: Die ärztliche Gebührenordnung enthält das Erstellen eines Diätplans, .... schreiben Sie mir auf was sie kaufen, eine Woche lang. Und was Sie essen. Ein auf Ihre Bedürfnisse abgestellter Diätplan wird entstehen, wenn ich mit Ihnen erarbeite wo sie essen, mit wem, wie ihr Ziel und ihre Motivation aussieht.

Zu der Diskussion "wieviel sollte Mann/ Frau wiegen: http://www.gmx.net/themen/gesundheit/ernaehrung/24a39vg-hueftgold-mollige-leben-laenger#.A1000146Bitte lesen Sie unter "Ernährungsberatung" , "Abnehmtipps" und "BMI" weiter.
Meine Erfahrungen mit Fasten und Fastenanleiten, Fastentherapie gebe ich ebenfalls gerne weiter.
--------------------------------
Lesen Sie vielleicht auch weiter unter: Süßstoffe und Glutamat.
---------------------------------
Ich verschreibe manchmal einen bestimmten Extrakt aus dem Regenwald, der den Appetit bremst, den Stoffwechsel steigert, die Aktivität fördert un mild diuretisch wirkt. Fragen Sie mich.
---------------------------------
Weichmacher in Plastikstoffen, wie Bisphenol A machen dick, es löst Fettzellenwachstum aus, denn sie wirken wie Östrogene und werden Xeno-Östrogene genannt (Thema Weichmacher unter "Entgiftung").
In Deutschland werden mehr als 100 Tonnen jährlich produziert. Daher werden auch tendenziell wieder mehr Glasflaschen vom Verbraucher nachgefragt und Konserven gemieden. Zu Bisphenol A können sie auch unter Umweltmedizin nachlesen.
---------------------------------
Fettdepots werden auch über L-Carnitin abgebaut.
Diese Aminosäure transportiert Fettsäuren aus Adipozyten (Fettzellen) in Mitochondrien, unterstützt damit die Energieversorgung von Leber, Niere, Herz- und Muskelgewebe und fördert damit den Muskelaufbau.
Es ist unter anderem in Ananas enthalten, wirkt aber nur in Verbindung mit Bewegung und bleibt sonst ohne Wirkung.
----------------------------------
Riesige Industrien sorgen dafür, dass Frauen sich in ihrem Körper schlecht fühlen. Diese und andere negative emotionale Situationen sorgen erst dafür, dass die Patientin wirklich krank wird.
Die Krankenversicherung, die den BMI erfunden hat hat bis heute ihre Daten wie sie zur Definition eines Risikos bei hohem
BMI gekommen ist nicht offen gelegt.
Die Qualität der Nahrung und gesunde Emotionen sind wichtig, nicht krank machende Diäten.
Wir haben alle als Mediziner ja auch gelernt, dass wir nicht ein Labor Ergebnis behandeln, sondern den Patienten - auch nicht einzelne Messergebnisse.

Jemand, der schon oft Diäten ausprobiert hat nimmt beim Denken an die nächste Diät unbewußt mehr Kalorien zu sich. Das ist nachgewiesen. Der Körper sorgt sozusagen vor gegen schlechte Zeiten.
Außerdem ist mehr Kalorien zu sich nehmen nicht gleich mehr Fettmasse bekommen. Alles Irrtümer mit denen gerne Kasse gemacht wird. Das Fett zwischen den Organen (viszerales Fett) ist der Risikofaktor (für das metabolische Syndrom, Diabetes, hohen Blutdruck) und nicht das subkutane Fett, also das was sie tasten können am Bauch.

Jede Woche sehen wir über 1000 Bilder von dünnen, angeblich schönen Frauen, die in Wirklichkeit so dünn sind, dass sie keine Periodenblutung mehr haben.
Bilder, die uns, besonders die Frauen, verunsichern und zu Kunden der Industrie machen.

Olivenöl macht schneller satt als andere Öle, was mit seinem Geschmack zusammen hängen soll.
-----------------

"Light" bedeutet per Gesetz bei den jeweiligen Produkten 30 % weniger: Fett, Zucker, Alkohol, Coffein, ...
Jedoch kaufen Sie besser einfach gesundere Produkte, da Light-Produkte oft mehr Zusatzstoffe enthalten.

Gibt man dem Körper Light-Produkte, fühlt er sich um seine Kalorien betrogen. Das nächste Hungergefühl stellt sich viel schneller wieder ein.
Außerdem verlangt der Körper bei der nächsten Mahlzeit automatisch nach "mehr" um die Kalorien zu bekommen.#
nach "mehr" um die Kalorien zu bekommen.
---------------

Auch mit pflanzlich biologisch hochwertigem Eiweiß kann Muskelaufbau gelingen (Hülsenfrüchte, Bohnen und Soja), wie der "stärkste Mann Deutschlands" zeigen konnte.
-------------------

Beispiel Weizen:
aus ästhetischen Gründen wird das Mehl, das seiner nährstoffhaltigen vollwertigen Schale beraubt wird gebleicht, womit B-Vitamine, Eisen und Folsäure verloren gehen.
Durch den Verzehr dieser "leeren" Kalorien werden dem Körper bekanntermaßen wichtige Nährstoffe entzogen, die er zum verstoffwechseln der reinen Kalorien benötigt: die gleichen B-Vitamine, die vorher zum Schönmachen vom "weißen" Produkt entzogen wurden.
Zudem enthalten Weizenprodukte Gluten, ein Protein, welches mit verschiedenen Autoimmunerkrankungen in Verbindung gebracht wird. Schönmachen vom "weißen" Produkt entzogen wurden.
-
Zudem enthalten Weizenprodukte Gluten, ein Protein, welches mit verschiedenen Autoimmunerkrankungen in Verbindung gebracht wird.
-
Dadurch, dass das Vollkorn in weißes Mehl verwandelt wird, können Mengen von Produkten aus weißen Mehl und damit von "leeren" Kohlehydraten verzehrt werden.
Etwas aus dem vollwertigen Korn hergestelltes kann nur langsam und in geringerer Menge verzehrt werden - das Hungergefühl kommt rechtzeitig. Jedoch Kuchen und andere Weißmehlprodukte bieten die Möglichkeit der Völlerei mit Kohlehydraten.

50% der Nährstoffe sind in den Schalen von Möhre, Apfel, Zucchini, ... bei Vitamin E 100% (Lesen Sie weiter unter Ernährungstherapie). Nicht Schälen !
Für diese Schalen gilt das Gleiche wie für die Schale von Getreiden: die Sättigung erfolgt nach einer kleineren Kalorienmenge, wenn sie es im Ganzen verzehren.
------------------------

Warum wirkt das Sättigungshormon Leptin nicht?
Schlechte Nahrung wie Zucker und schlechte Fette verursachen eine Entzündung im Fettgewebe.
Essen Sie kein Fastfood, industriell hergestellten Brotaufstriche wie Margarine, etc. ..., sondern gesunde Fette. Low Fat war gestern.
Aus einer Quarks-Sendung des WDR: http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2013/0611/hormone_4_leptin.jsp
---------------------------------

Ich bin der einzige zertifizierte Lipolyse- Therapeut in Bergisch Gladbach ( "Fettwegspritze").
Mit einer Spritze aus Sojabohnenextrakt kann schon ein Doppelkinn auf Dauer "weggespritzt" werden.
Mit der Lipolysetherapie kann das Körpergewicht reduziert werden und damit die Gelenke geschont werden.
---------------------------------
Übergewicht birgt das Risiko für 60 verschiedene Folgekrankheiten: Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Depressionen ... 50 Milliarden Kosten pro Jahr alleine in Deutschland.
---------------------------------
Der Gesundheitsökonom Prof. Dr. Jürgen Wasem - Lehrstuhl für Medizinmanagement: "150 Euro/ Jahr mehr Kosten bei Übergewichtigen für die Krankenkassen - Solidargemeinschaft".
-------------------------
Die vielfältigen Möglichkeiten der Homöopathie zwingen uns auch hier zu einer individuellen Analyse des Patienten:
Beispiel: Verlangen nach Süßigkeiten groß: (284 Mittel) abrom-a- acon-l- aegop-p- aeth- agar- agath-a- aids- Alf- aloe Alumin-s- am-br- Am-c- am-caust- am-f- am-m- am-p- amp- anac- anan- Ant-c- anthraci- anthraq- aq-mar- aran- aran-ix- ARG-MET- ARG-N- Arg-p- arge-pl- arizon-l- ars- ars-s-f- atp- aur- aur-m- Aur-m-n- AUR-S- aza- bacls-10- bamb-a- bar-br- bar-c- bar-i- bar-m- bar-met- bar-ox-suc- bar-p- bar-s- bell- beryl-m- bism-sn- bit-ar- bor-pur- Bry- bufo Cadm-s- caes-met- caj- Calc- Calc-f- Calc-lac- calc-m- Calc-met- Calc-n- calc-p- Calc-s- Calc-sil- calea-zc- CANN-I- Carb-v- carc- cassia-s- caste- caust- cere-b- CHIN- chinin-ar- CHININ-S- choc- chord-umb- chr-m- chr-met- Chr-s- cimic- Cina Cinnb- cob- cob-m- cob-p- coca coca-c- Cocain- coli- conch- corian-s- crot-h- cub- cupr-p- cypra-eg- des-ac- dream-p- dulc- dys- Elaps ephe-si- Euphr- falco-pe- ferr- ferr-lac- fic-m- Foll- fum- fuma-ac- gaert- Gal-s- galeoc-c-h- germ-met- gink-b- glycyr-g- granit-m- Graph- hafn-met- Hep- Hera- heroin- hydrog- iber- ign- ignis-alc- ind- Ip- irid-met- joan- kali-ar- Kali-bi- Kali-c- kali-i- kali-met- kali-n- kali-p- Kali-s- kali-sil- kola lac-ac- lac-c- lac-cp- lac-h- lac-loxod-a- lac-mat- lach- lanth-met- lat-h- lepr- lil-t- limest-b- lith-c- lith-p- Lith-s- lob- loxo-recl- LYC- mag-c- mag-lac- Mag-m- mag-met- mag-n- mag-s- mag-sil- mand- mang-p- Mang-s- mangi- Med- melal-alt- Meny- meph- Merc- merc-d- merc-i-f- moly-met- Moni- Morg- morg-g- morg-p- naja nat-ar- Nat-c- Nat-caust- Nat-lac- nat-m- nat-p- nat-s- nat-sil- nicc- nicc-met- nicc-s- Nit-ac- nux-m- nux-v- oena- onop- op- osm-met- ozone pant-ac- paull- penic- petr- petr-ra- Phos- pieri-b- pitu-a- plac- plat- Plb- plb-m- plb-p- podo- pop- positr- propl- prot- psor- pull-g- Puls- pycnop-sa- rad-br- rat- ratt-norv-s- rhen-met- Rheum Rhus-g- Rhus-t- rib-ac- ruta ruth-met- Sabad- Sacch- sacch-a- Sacch-l- sal-al- sang- sanic- Sec- Sep- ser-ang- sil- spong- Staph- staphycoc- Stram- suis-em- suis-pan- Sul-ac- SULPH- suprar- syc- symph- tant-met- tarax- tarent- tax- tetox- thal-met- thiam- thuj- thyr- Titan- Titan-s- tritic-vg- Tub- tung-met- ulm-c- urol-h- vanad- vanil- vero-o- vip- x-ray zinc- zinc-i- zinc-m- zinc-p- zirc-met

"5 Sterne" - Bewertungen von Patienten auf:
"Jameda.de",
"11880.com",
"Docinsider.de",
"GoLocal",
"Cylex.de",
"Sanego",
"meineStadt.de",
"Branchenbuch.meineStadt.de",
"Bergisch-Gladbach.Stadtbranchenbuch.com",
"werKenntDenBesten.de"

Kontakt: 0172 20 53 845 oder 02205 907 984

Homöopathie-TV mit Videos/Erfahrungsberichten zu Migräne, Gelenkschmerzen, Blasenentzündung, Depression, ADHS, Rheuma, Gürtelrose, Magengeschwür, Multiple Sklerose, Ängsten, Borreliose, Fersensporn, metastasierten Tumoren, Asthma, Neurodermitis, Colitis ulcerosa, chronischer Prostatitis, Heuschnupfen, endogenen Ekzem, eitrigen Abszessen und Fissuren, Krupphusten, Hautausschlag, Rückenschmerzen, Burn-out, ...

Angela Merkel:
"der Homöopathie eine Chance geben"

9,6 von 10 Punkten bei Sanego. Bewerten Sie mich bei Sanego: Rolf Küpper, von sanego empfohlen

Die französischen Fußball- weltmeister und die meisten Bundesligaärzte nutzen die Homöopathie, denn

"nach Ansicht der Sportler und ihrer Betreuer sind die Erfolge überzeugend" (Zitat, Kölner Stadtanzeiger)