StartseiteHomöopathieKinderFrauenMännerhausärztliche BetreuungAllgemeinMedizinMagen DarmAtemwege InfekteAllergien Hashimoto AIEOrthopädieKrebsNeurologiePsycheHautErnährungEntgiftung"Abnehmen"Medizinkritik

Atemwege Infekte:

Infekte

Antibiotika und Bakterien

Husten, Bronchitis, Pneumonie

Grippe / Influenza

Asthma/Heuschnupfen

COPD, chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Keuchhusten

Masern

Hals Nasen Ohren

Allgemein:

Startseite

FRAGEBOGEN

KONTAKT / Terminvereinbarungen

Wie Sie in die Praxis finden/ROUTEnplanung

MERKBLATT FÜR PATIENTEN - BITTE LESEN

VITA

Berühmte Befürworter der Homöopathie

200 Jahre Geschichte der Homöopathie weltweit

Kosten

Hypnose

Sitemap - alle Seiten im Überblick

Impressum

meine Fortbildungen

Husten

Weit über 200 Husten-Mittel sind in der Homöopathie verzeichnet. Die Entscheidung für ein Arzneimittel fällt oft über ganz andere Hinweise. Dennoch finden Sie hier eine Auflistung von "Hustenmitteln". Nur hiermit ein Hustenmittel für sich selbst zu suchen führt unweigerlich zu einer symptomatisch Behandlung, die mit der Homöopathie mehr Schaden anrichten kann als mit einer schulmedizinischen, da nur an einzelnen Symptomen gedreht wird, die Erkrankung aber irgendwie immer weiter vertieft wird.

Anamnese: ist der Husten anhaltend oder anfallsweise auftretend?

Anfallsweise gefolgt von reichlich Schleim, wie vielen Hustenstößen, schnell aufeinander folgend, .. ?

Wann (Uhrzeiten)? Beim Erwachen oder beim Aufstehen, .... erwachen durch den Husten ?

beim Abendessen oder nach dem Essen?

Abkühlung verschlimmert den Husten?

Tritt er abwechselnd mit Hautausschlägen, Kopfschmerzen oder anderem auf?

Wodurch wird er ausgelöst / was war zeitlich vor dem Beginn der Erkrankung: eine andere Erkrankung, eine Impfung, emotionaler Stress einer bestimmten Art, eine bestimmte Belastung ....

Wodurch wird er verschlimmert: Anstrengung, Baden, Entkleiden, Kälte, Wärme, Hinlegen, ...

Was verbessert die Beschwerden: ....

Ist er begleitet von Beschwerden oder Schmerzen anderer Organe, Aufstoßen, Würgen, Erbrechen, ...

Im Repertorium stehen Rubriken wie "bei alten Menschen", Kindern, durch Alkohol, jede zweite Nacht, vor dem Zubettgehen,

Natürlich muss bei einem chronischen Husten auch an ansteckende Erkrankunkungen oder Krebs etc. gedacht werden.


Husten ohne Komplikationen:

Bryonia: schmerzhaft, trocken, bei jeder Bewegung, ....

Causticum: Reiz- und Kitzelhusten mit spärlichem, schwierigem Auswurf, nur im Liegen, besser durch kalte Getränke, ...

Coccus cacti: besser durch Kaltes (Getränke, Speisen, Luft, ... ) , 7 Uhr oder nach 23.00, ...

Kalium carbonicum: Husten nachts 2-4 Uhr, besser durch aufrechtes oder vornüber gebeugtes Sitzen, ...

Pulsatilla: abends oder nachts im Bett, besser durch frische Luft oder leichtes Umhergehen oder Liegen durch Kissen hoch gelagert

Phosphor: jede Erkältung endet mit Husten oder Brustinfektion, abends, Linksseitenlage

Rumex: Kitzelhusten, schlimmer durch kalte Luft, 23.00, beim Eintreten in einen warmen Raum aus der Kälte kommend oder schon durch leichten Druck auf die Kehlgrube.

Spongia: besser durch Essen; Husten bellend, kruppös (beim Einatmen eng) oder Reizhusten, erstickend, ....

Aconitum: nach Aufenthalt in kaltem Wind oder Luft, hohes Fieber, mit Angst, ....

Agaricus: allergisch, mischt sich mit Niesen, ....

Allium cepa: greift sich vor Schmerzen vor jedem Husten an die Kehle, ...

Ambra grisea: Krampfhusten mit Aufstoßen vermischt, ...

Antimonum crudum: mit Heiserkeit und Aphonie (Stimmlosigkeit), ....

Antimonum tartaricum: geräuschvoll, rasselnd, locker, kleine Kinder oder ältere, die zu schwach sind den Schleim abzuhusten

Arnica: hustet immer, wenn das Kind zu weinen anfängt, ...

Arsenicum: 24.00 bis 2.00; Besser durch Wärme und warme Getränke

Badagia: klebriger Schleim fliegt aus Mund oder Nase

Belladonna: plötzliche hohes Fieber, schlimmer durch jede Bewegung, sogar durch tiefe Atemzüge, Kopfschmerz oder Wirbelsäulenschmerzen bei jedem Husten, knallrotes Gesicht, ...

Bromum: Allergie im Sommer, Erstickungsanfall, schlimmer durch Schlucken, .... fast immer mit Laryngitis (=Kehlkopfentzündung mit Heiserkeit, ... )

Calcarea carbonica: trockener Husten, der aber morgens oder abends locker ist; durch feuchtkaltes Wetter; Empfindung als ob ein Pfropf sich auf und abbewegt und den Husten auslöst, ...

Capsicum: faulig riechende Sputum (Auswurf) , Atem, Aufstoßen nach dem Husten, ...

Chamomilla: schlimmer durch Zorn, nachts, während der Zahnung

Cina: würgen beim Husten, abwechselnd mit Niesen, reizbar, unruhig, in Nase bohrend, ...

Conium: muss sich sofort nach dem Hinlegen aufsetzen und abhusten, Schmerz in der Brust beim Husten, besonders links oder im Brustbein, welche sich in den Rücken ausbreiten, ...

Cuprum: Hustenanfall mit Erstickungsgefühl oder Würgen, besser durch kalte Getränke

Drosera: Anfall von hartem, tiefem Husten, schlimmer durch Trinken oder Essen, Sprechen oder Singe, Rauch oder andere Reize; nachts sobald der Kopf das Kissen berührt, ...

Hepar sulfur: schlimmer durch kalte, trockene Luft, geringste Zugluft, Abdecken, Entkleiden, ....

Hippozänum: rasselnde, asthmatische Atmung bei alten Menschen (= siehe auch Ant-t und -c), ...

Hyoscyamus: unmittelbar beim Hinlegen, ...

Ignatia: in Verbindung mit emotionaler Belastung oder Kummer; Husten umso schlimmer, je mehr er hustet, ..

Jodum: allergisch Husten im Sommer oder Herbst; brennen in der Brust bei jedem Husten, ...

Ipecacuanha: Erbrechen in Verbindung mit dem Husten; Würgen, ...

Kalium bichromicum: rasselnd mit Auswurf in Verbindung mit Sinusitis; besser schon nach wenig Auswurf; dicker, klebriger, fadenziehender Schleim, der sich nur schwer lößt, ...

Kalium sulfuricum: dicker gelber Auswurf, mit Bronchitis, schlimmer in warmen Räumen und 2.00, ....

Lachesis: die ganze Nacht, schlimmer durch Druck oder Berührung an Hals oder Kehlkopf, jeder Versuch zu sprechen lößt Husten aus...

Lycopodium: schlimmer 16.00 bis 20.00, besser durch warme Getränke, chronischer Kitzelhusten nachts im Bett bei abgemagerten Jungen, ...

Manganum: Kitzelhusten mit Heiserkeit , besser in Rückenlage, ...

Medorrhinum: kann nur abhusten, wenn er sich auf Hände und Knie herabgelassen hat, ständiges Räuspern, ....

Natrium muriaticum: asthmatisch mit Tränenfluss, beim Betreten warmer Räume, ...

Nux vomica: morgens beim Erwachen; schlimmer durch kalte Luft oder Wind, Essen, Zorn, Kaffee- oder Alkoholgenuss, in Verbindung mit Verdauungsstörung oder Gastritis, ...

Rhus toxicodendron: schlimmer durch Baden oder Nasswerden, Sitzen, Entkleiden auch nur eines Körperteils, feuchtes Wetter, ...

Sambucus: plötzlich erstickender Anfall um Mitternacht oder beim Einschlafen, ....

Sanguinaria: besser durch Aufstoßen oder Flatus (Windabgang), Gesicht oder Wangen während des Anfalls rot, ...

Senega: chronischer Husten bei Älteren oder Geschwächten, durch geringe Anstrengung; Niesen vermischt mit Husten oder nach dem Husten, ....

Sepia: nächtlicher Husten bei Kindern, endet mit Würgen und Erbrechen; Harninkontinenz durch Husten, ...

Silicea: durch Haargefühl auf der Zunge oder in der Kehle; klumpiges, übelriechendes Sputum (=Auswurf), ...

Squilla: Kopfschmerz durch Husten; Inkontinenz durch Husten (Harn, Stuhl, Tränen), Leibschmerzen während des Hustens, ...

Stannum: Zu schwach zum Sprechen, hohles Gefühl in der Brust; Auswurf schmeckt ekelhaft salzig oder süß, ...

Staphisagria: nervöser, ständiger leichter Husten, kann abwechseln mit Ischialgie, ...

Sulfur: schleichender oder verschleppter Husten, nachts über trocken, tags gelöst, würgend sobald er in tiefen Schlaf fällt, durch Berührung des Gehörgangs, ....

Theridion: Husten bis zum Zusammenkrümmen, ...

Tuberculinum: Hüsteln, rezidivierende Bronchitis - auch dieser Arzneimittel wirf gewöhnlich nicht über die Hustensymptome ermittelt; jede Erkältung führt zur "Brusterkältung", ...

Verbascum: trompetenartiger Husten, ... mit Gesichtsneuralgie

Zincum: Krampf- oder Reizhusten; schlimmer durch Süßigkeiten oder Wein
----------------------------------

Krupphusten: läßt sich homöopathisch gut behandeln;
anhaltender Stridor (=Pfeiffen durch Verengung der Luftwege) kann auf Epiglottitis (=lebensbedrohliche Kehldeckelentzündung) hinweisen; eine gefährliche Atemnot kann unterwegs zur Ambulanz behandelt werden;

Sobald das homöop. Mittel bekannt ist, wissen wir ob kalte oder feuchte Luft hilft.

Aconitum: erster Tag des Anfalls, ...

Spongia: trocken, bellend (Seehundsbellen oder wie eine Säge, die durchs Holz fährt), um Mitternacht, besser durch Essen oder Trinken; lauter Stridor, erwacht mit Erstickungsgefühl, ...

Hepar sulpfuris: schlimmer durch kalte Luft; besser durch Zurückwerfen des Kopfes, ....

Belladonna: plötzlich, hochrot, schlimmer durch Berührung oder Druck auf die Kehle, ...

Bromum: Sommer, schlimmer durch Schlucken, ...

Calcarea sulfurica: Beginn nach dem Erwachen, ...

Coccus cacti: beim hinlegen ins Bett, ...

Ipecachuanha: mit hörbarem Keuchen oder Zyanose, ... mit Würgen oder Erbrechen

Jodum: Einschnürung in der Kehle, ...
Kalium bichromicum: metallischer Klang, ...

Lachesis: mit Erstickungsgefühl in geschlossenen oder stickigen Räumen, ...

Phosphor: hält sich die Brust bei Husten; schlimmer durch Sprechen, Einatmen; .....

Rumex: sofort beim Entkleiden des Kindes, ...

Sambucus: starker Schweißausbruch beim Erwachen mit Husten und Atemnot, ..


Cough Sounds nach Dr. Banerjea: » Videos.
---------------------------
Prof. Frass, Uni Wien gab 50 Patienten entweder Kali bi c30 oder Placebo nach dem Extubieren (Intensivstation) - keiner der homöopathisch behandelten brauchte eine Reintubierung (Frass et al 2005).
--------------------------

» Pertussis, Keuchhusten:


Pneumonie, Lungenentzündung: folgt

» Asthma:


-----------------------------------------
Dr. Köhler, früher Mit-Herausgeber einer Lungen-Fachzeitschrift ließt diese nicht mehr, wirft sie vor der Kamera nun sogar in den Müll: "zu pharmafreundlich", "es fehlt der Kontrast, das Korrektiv, .... wenn man nur die eine Seite hört, glaubt man /die Ärzte das irgendwann". "Die Beeinflussung ist asymmetrisch".
-------------------------------------------
Bei Vitamin C ergab eine Studie eine Reduktion der Häufigkeit von Atemwegsinfekten von 9,5 % statt 75 % unter Vitamin C. (Fortbildung für Allgemeinmediziner)

siehe mehr unter » Grippe / Infekte.

----------------------------
Kräuter heilkunde / Phytotherapeutike:
bei trockenem Husten:

schleimhaltige Hustendrogen: Eibisch , Huflattisch, Isländisch Moos, Malve, Spitzwegerich, Wollbkumen, ..
bronchospasmolytisch wirkend: Efeu (Hedera helix, lößt such festsitzenden Schleim, als Prospan).
Der Efeu-Spezialextrakt EA 575 ist an 65.000 (!) Patienten untersucht worden: Alpha -Hederin erhöht hier die Surfactant-Bildung und Schleim kann besser abgehustet werden, der Hustenreiz und Entzündungen werden gemindert (3x5ml Hustenliquid täglich; Wirkeintritt nach 48 Stunden).
Süßholzwurzel,
Primelwurzel,
Thymiankraut(nicht bei Kleinkindern, auch nicht andere ätherische Öle)
bei produktivem Husten:
Süßholz, Thymian, Fenchel
akute Bronchitits: Cineol, Limonen, alpha-Pinen
äußerlich: Campher, Eukalytus-Öl, Kiefernadel-Öl unterstützen den Auswurf (bei Kindern unter 3 Jahren kein Campher!)
Bei Asthma kann unterstützen:
bei den oberen Atemwegen (bei Viren): Meerrettich, Kapuzinerkresse, Pelargonium-sidoides-Extrakt (pos. Studie!),
Weihrauch (Boswelia serrata 3x300mg = 5fach verbessertes FEV1) . Der "Duft der Götter" ist in Deutschland nicht zu erhalten und das seit 21996 seit der Studie. In Kirchen darf es aber verbrannt werden. Weihrauch-Präparate als "Nahrungsergänzung" sind nicht richtig dosiert und standardisiert. Weitere (Zulassungs-)Studien werden nicht finanziert, würde ja nur der herkömmlichen Antibiotika- Industrie Konkurrenz machen.

Boswellia Royal Weihrauch von Vitality + Omega3FS/Krilloil + Curcumin,



Ich freue mich über Ihren Terminwunsch: 0172 / 20 53 845